Dincer Gücyeter, geb.1979, Sohn einer Gastarbeiterfamilie. Nach der Schule begann er eine Ausbildung zum Werkzeugmechaniker.
1998 fing mit Tschechows “Die Möwe” sein Theaterleben an. Seitdem spielte er in unterschiedlichen Theaterproduktionen.
2012 gründete er den ELIF VERLAG mit dem Programmschwerpunkt Lyrik.
Es folgten Einzelbände und Anthologien mit bundesweit zahlreichen Lesungen.
Hat bis jetzt zwei Gedichtbände veröffentlicht: „Anatolien Blues“ und „Ein Glas Leben
Lebt heute als Theatermensch/ Verleger/ Schreiber mit seiner Familie immer noch in der kleinen Provinz, wo er auf die Welt kam.